Erfolgreicher 1. Workshop

Fortbildungsprogramm für Ehrenamtliche erfolgreich gestartet

Am 3. Mai bot die Caritas in Hamburg das erste Mal einen offenen Workshop speziell für Ehrenamtliche an. Schwerpunkt des Workshops war die Arbeit mit geflüchteten Familien und Kindern.

Sieben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit unterschiedlichen Tätigkeiten verbrachten einen Nachmittag in den Räumlichkeiten der Hamburger Caritas und beschäftigten sich mit verschiedenen Themen im Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung. Unterstützt wurden sie hierbei durch drei Referentinnen und Referenten, die ihr fachliches Wissen und ihre Erfahrung mit den Teilnehmenden teilten und Frage und Antwort standen. Es wurde das Kita-System in Hamburg näher beleuchtet, eine Einführung in die rechtlichen und juristischen Aspekte von Asyl und Flucht gegeben und eine interkulturelle Übung angeleitet. Bei Kaffee und Brötchen blieb genug Zeit, sich auszutauschen und ins Gespräch zu kommen.

O-Ton einer Teilnehmerin:

„Der Workshop bot mir die Möglichkeit, all meine offenen Fragen zu stellen und durch die verschiedenen Referentinnen und Referenten fachliche Antworten zu bekommen. Gerade das Informationsmaterial zum Mitnehmen ist sehr wertvoll. Es war eine entspannte und lockere Atmosphäre, sodass der gemeinsame Austausch sehr gewinnbringend und unterhaltend war. Es hat Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie ich das neue Wissen in meine ehrenamtliche Tätigkeit einfließen lassen werde.“

Christin, ehrenamtliche Patin beim Hamburger Kinderschutzbund

 

Beitragsillustration: (c) rawpixel via freepik.com

2019-05-22T14:31:42+02:00