Bundesregierung informiert mehrsprachig

Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

Die Geschäftsstelle des Arbeitsstabes der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration weist im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Staatsministerin Widmann-Mauz auf mehrsprachige Informationen der Bundesregierung hin:

WEBSITE

Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Hier finden Sie – sobald sie online sind – auch Übersetzungen der Fernsehansprachen der Bundeskanzlerin. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und ergänzt auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet. Zur Website.

SOCIAL MEDIA

Zur Unterstüzung der Verbreitung von gesicherten Informationen, leiten Sie die Tweets und Instagram-Post zu mehrsprachigen Informationen über Ihre Social-Media-Auftritte weiter:

Twitter: https://twitter.com/IntegrationBund/status/1239595687907594249

Instagram: https://www.instagram.com/p/B9zdqEcKUvW/

 

UMGANG MIT FAKE NEWS

Leider kommt es in diesen Tagen vermehrt auch zu Fake News im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bitte weisen Sie die Geschäftsstelle des Arbeitsstabes der Beauftragten der Bundesregierung für  Migration, Flüchtlinge und Integration auf solche falschen Quellen hin und unterstützen Sie sie durch die Weiterleitung der geprüften und offiziellen Informationen dabei, der Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich entgegenzuwirken und richtig zu informieren.

 

 

 

Illustration: freepik.com erstellt von pikisuperstar