Vorurteilsbewusste Pädagogik

| Referentin:

Amna Akeela, Diakonisches Werk Hamburg, Qualifiziererin „Kita-Einstieg“, Multiplikatorin und Praxisbegleiterin der Fachstelle Kinderwelten zur ‚Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung©‘

| Inhalt:

  • Kitas sind Orte, in denen Kinder und ihre Familien sich willkommen fühlen sollen. Daher treffen hier viele Menschen mit vielfältigen Sichtweisen, Merkmalen und Zugängen zur Teilhabe aufeinander.
  • Pädagogische Fachkräfte bestärken die Kinder in ihren Bildungsprozessen und begegnen den Familien in einer Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. Dazu braucht es einen sensiblen Umgang mit Diversität, eine vorurteilsbewusste Kommunikation und die anhaltende Reflexion des pädagogischen Handelns, sowie der eigenen Haltung.
  • Im Austausch miteinander betrachten wir folgende Fragen:
    • Wie finden sich die verschiedenen Lebenswirklichkeiten der Kinder und ihrer Familien in der Kita repräsentiert?
    • Wie gelingt die Kommunikation mit Familien, die entsprechend ihrer Familien-Kultur eigene Sichtweisen zum Wohl ihres Kindes mitbringen?
    • Welche Beratungsbedarfe äußern Familien und auch die Kinder? Was können Kitas anbieten, wo braucht es zusätzliche Unterstützung z.B. durch Sozialberatung?