Programm | Workshops | Tagungsmappe

 

Unter dem Titel „Familien auf dem Weg in die Frühe Bildung: Hürden abbauen, Zugänge schaffen. Erfahrungen aus knapp 6 Jahren “Kita-Einstieg Hamburg” fand am 04. Oktober unser Abschluss-Fachtag statt.

Da das Projekt Kita-Einstieg Hamburg im Dezember endet, nahmen wir die Veranstaltung zum Anlass, um Bilanz zu ziehen und den Blick verstärkt auf die Erfolge, Erkenntnisse und Herausforderungen der letzten Jahre, aber auch auf die Potenziale unserer Arbeit und auf eine mögliche Zukunft zu richten.

Wie kann es nach dem Ende von Kita-Einstieg weitergehen?  Was brauchen Familien, Kitas und Sozialraumakteur*innen, damit Familien Hürden überwinden und von Kindertagesbetreuung profitieren können?  Vor allen Dingen diese Fragen zogen sich durch das Fachtags-Programm.

Es kamen viele Akteur*innen aus verschiedenen Bereichen zu Wort, wobei immer wieder auf die Notwendigkeit von Projekten wie Kita-Einstieg und den Bedarf an einer umfassenden Kita-Sozialraumarbeit hingewiesen wurde.

Besonders deutlich wurden die Forderungen in der Gesprächsrunde „Familien, Kitas und der Sozialraum: Was können Projekte wie Kita-Einstieg vor Ort bewirken?“ mit Herrn Dr. Dirk Bange (Sozialbehörde), Frau Sandra Berkling (Kita-Einstieg Hamburg), Frau Dr. Susanna Jeschonek-Seidel (Elbkinder Vereinigung Hamburger Kitas, Qualifizierungskraft bei Kita-Einstieg Hamburg), Frau Marion Koch (Evangelische Stiftung Alsterdorf, Kita-Kulturlotsin), Frau Christine Jakobi (Sozialberatung „Haus am See Hohenhorst“) und Frau Amrit Kaur Bajwa (Klientin aus der Beratung von Kita-Einstieg). Die Gesprächsteilnehmenden waren sich einig, dass Familien mehr denn je Unterstützung benötigen – aufsuchend, niedrigschwellig und wohnortnah. Wie dies jedoch gelingen kann, wenn das Beratungsangebot von Kita-Einstieg künftig fehlt, blieb offen.

An der Veranstaltung nahmen 80 Personen teil, die sich aus pädagogischen Fachkräften, Studierenden der HAW, Projektbeteiligten sowie Vertreter*innen von Behörden und Verbänden zusammensetzten. In den Vorträgen, Diskussionen und Workshops bekamen die Teilnehmenden Einblicke in verschiedene Themen, bei denen sie sich auch aktiv einbringen und austauschen konnten.

Der Fachtag endete erfolgreich, mit guten Gesprächen und Rückmeldungen, aber dennoch, mit Blick auf das Auslaufen des Projekts, auch mit gemischten Gefühlen. Über die Zukunft von Kita-Einstieg Hamburg ist jedoch nicht endgültig entschieden: Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V., bei der die Koordinierungsstelle von Kita-Einstieg angesiedelt ist, und die Sozialbehörde befinden sich derzeit  im Gespräch darüber, ob und wie verschiedene Kita-Kulturlots*innenstandorte und die Sprachmittlung gesichert werden können. Das Ergebnis wird Ende Oktober, spätestens im November erwartet.

Wir danken allen für den anregenden Austausch und hoffen, dass Sie ebenso wie wir viele nützliche Impulse für die eigene Arbeit mitgenommen haben!

Die Einzelheiten zum Programm, Materialien und die Präsentationen aus der Veranstaltung finden Sie in der Tagungsmappe.