Malwerkstatt für FlüchtlingskinderBeratung und Begleitung von Familien, deren Kinder von Behinderung bedroht oder behindert sind

Wann?

Bei Bedarf auf Anfrage.

Flüchtlingskinder mit einer Entwicklungsverzögerung, die von Behinderung bedroht oder behindert sind, vermittelt der Kinderkompass in eine wohnortnahe Kindertageseinrichtung, auch Inklusions-Kindertageseinrichtungen.

Gemeinsam mit den Sorgeberechtigten stellen wir alle erforderlichen Anträge für die Kinder und begleiten die Sorgeberechtigten im gesamten Genehmigungsverfahren: Kita-Gutschein, Antrag auf Interdisziplinäre Frühförderung oder Eingliederungshilfe, Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis, Antrag auf Hilfen zur Pflege der Kinder und dergleichen mehr.

In Kindertageseinrichtungen ist die Interdisziplinäre Frühförderung von Geburt bis zur Einschulung möglich, in Kindertageseinrichtungen mit Inklusionsgenehmigung ist die Interdisziplinäre Frühförderung von der Geburt bis zum 3. Geburtstag (Übergang in den Elementarbereich der Kita) möglich, ab dem 3. Geburtstag wird in Inklusions-Kitas Eingliederungshilfe geleistet.

Der Kinderkompass begleitet die Eltern in ihrem selbstständigen Handeln, um eine gleichberechtigte Teilhabe der Kinder in der Gesellschaft zu gewährleisten. Um diese Ziele zu erreichen, vernetzen wir uns mit Kindertageseinrichtungen und deren Verbänden, mit Interdisziplinären Frühförderstellen und Sozialpädiatrischen Zentren, Kinderärzten und dem Öffentlichen Gesundheitsdienst, Erstaufnahme und Folgeeinrichtungen sowie Wohnunterkünften, Fachbehörden und Bezirksämtern.