Elternbereich: In der Kita2020-03-11T19:51:02+01:00

Elternbereich: In der Kita

Was ist zu beachten in der Kita? Hier erfahren Sie es.

Was mache ich, wenn mein Kind krank wird?2020-03-03T10:11:09+01:00

Ist Ihr Kind krank, soll es zuhause bleiben. Bitte rufen Sie in der Kita an und sagen, dass ihr Kind krank ist und zuhause bleibt. Sagen sie, wie lange es zuhause bleibt.

Gesprächsvorlage für einen Anruf in der Kita

Mein Name ist:

Ich bin Mutter/Vater von:

Mein Sohn/meine Tochter ist krank. Wahrscheinlich kommt sie/er am ……….. wieder.

Vielen Dank. Tschüss!

Krankmeldung in der Kita durch Eltern

Krankmeldung

Wichtig: Das Kind darf erst wieder in die Kita, wenn es nicht mehr krank ist! Es darf nicht ansteckend sein. Es soll gesund und fit sein. Nach Durchfall, Erbrechen und Fieber wird ein Attest vom Arzt benötigt. Der Arzt muss bestätigen, dass das Kind wieder in die Kita gehen darf.

Wenn Ihr Kind in der Kita krank wird, müssen Sie Ihr Kind abholen. Die Kita ruft bei Ihnen an. Bitte seien Sie erreichbar.

Was mache ich, wenn mein Kind Medikamente nehmen muss?2019-10-29T12:20:03+01:00

Wenn Ihr Kind in der Kita Medikamente braucht, müssen die Eltern der Kita eine Genehmigung schreiben. Die Eltern müssen bestätigen, dass die Pädagogin oder der Pädagoge dem Kind das Medikament geben darf. Das geht nur bei Medikamenten, die nicht von medizinischen Fachkräften gegeben werden müssen. Hier finden Sie einen Vorlage für eine Ermächtigung zur Medikamentengabe.

Was wird in der Kita gegessen?2020-03-03T10:12:25+01:00

In jeder Kita gibt es Mittagessen und Getränke für Kinder. Dies ist für alle Kinder kostenlos. In manchen Kitas gibt es auch Frühstück. Informieren Sie sich in der Kita, ob es ein Frühstück gibt. Manchmal müssen die Kinder selbst Frühstück mitbringen.

Das Essen essen alle Kinder gemeinsam. Kleine Kinder werden beim Essen unterstützt. In einigen Kitas wird das Essen in einer Küche selber gekocht. In kleineren Kitas wird das Essen geliefert. Was es zu essen gibt, können Eltern an einem Speiseplan-Aushang lesen. Hier gibt es auch Fotos vom Essen. In manchen Kitas wird kein Schweine-Fleisch angeboten. Wenn Ihr Kind etwas nicht essen darf, informieren Sie die Kita darüber. Wenn ihr Kind eine Allergie hat, sagen Sie der Kita Bescheid.

Fragen Sie in der Kita nach, was es zu essen gibt. Das Essen sollte möglichst vielfältig und gesund sein. Das kann zum Beispiel Gemüse, Obst, Getreide oder Fisch sein.

Welche Besonderheiten gibt es für Kinder unter 3 Jahren?2020-03-02T18:37:05+01:00

Kleine Kinder werden oft noch von der Mutter gestillt. Trotzdem können sie in die Kita. Manchmal ist es möglich, dass die Mutter zum Stillen in die Kita kommt. Es kann auch Milch-Pulver für das Kind mitgegeben werden. Der Kita ist es verboten Mutter-Milch anzunehmen.

Wer darf mein Kind aus der Kita abholen?2019-10-29T13:11:56+01:00

Sprechen Sie mit der Kita ab, wer das Kind abholen darf. Diese Personen nennt man auch „Abhol-Berechtigte“. Normalerweise holen die Eltern das Kind ab. Wenn Oma, Opa oder eine Freundin Ihr Kind abholt, müssen Sie dies vorher mit der Kita besprechen. In manchen Kitas muss die Person einen Ausweis vorzeigen. So wird vermieden, dass Fremde das Kind abholen.

In manchen Kitas dürfen Geschwister erst ab 14 Jahren ihre Schwester oder ihren Bruder abholen. Sagen Sie morgens Bescheid oder rufen Sie an, wenn am Nachmittag jemand anderes als die Eltern Ihr Kind abholt.

Was mache ich, wenn ich mit der Kita nicht zufrieden bin?2020-03-02T18:38:45+01:00

Sie haben Fragen zum Essen in der Kita? Sie machen sich Sorgen, dass Ihr Kind nicht gut behandelt wird?

Manchmal gibt es Probleme oder Konflikte in der Kita. Dann kann man das Gespräch suchen. Zuerst in der Kita.

Eltern im Gespräch mit der Kita

Meist hilft schon ein Gespräch

Wenn das Problem weiterhin besteht, kann man auch weitere Schritte gehen:

1. Gespräch in der Kita
Sprechen Sie mit der Kita-Leitung oder dem Kita-Personal über die Probleme. Sie können auch den Eltern-Rat oder Eltern-Vertreterinnen oder –vertreter der Kita fragen.

2. Gespräch mit dem Träger
Sie können auch mit dem zuständigen Träger der Kita sprechen. Ein Träger ist eine Organisation, zu der die Kita gehört. Hier gibt es auch Ansprech-Personen, zum Beispiel Fach-Beraterinnen und -berater oder Bereichs-Leitungen.

3. Gespräch mit der Kita-Aufsicht
Wenn Sie mit Ihrem Anliegen weder bei der Kita noch bei dem Träger weiterkommen, kann es manchmal Sinn machen, eine neutrale Stelle einzuschalten. Sie können sich bei der Kita-Aufsicht melden. Die Mitarbeitenden der Kita-Aufsicht sind für diese Themen zuständig:

  • Gewalt
  • Sexuelle Übergriffe
  • Räumliche Situation in der Kita
  • Hygiene
  • Essen in der Kita
Nach oben