Frühkindliche antirassistische Erziehung und Bildung in der Kita

Tag 1 Start: 2. November 2022, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag 2 Start: 7. Dezember 2022, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Veranstalter
Diakonie Hamburg
Adresse

Hauptstelle Diakonisches Werk Hamburg
Königstraße 54
22767 Hamburg

Kosten
Kostenlos für Hamburger Einrichtungen der frühen Bildung
Ansprechpartner
Majan van Harten
Anmeldung & weitere Infos

Die Veranstaltung ist zweitägig am 2. November und 7. Dezember und ist nur zusammenhängend buchbar!

Wir alle wurden rassistisch sozialisiert und übertragen oft unbewusst rassistische Denk-  und Verhaltensmuster, auch in der Erziehung von Kindern. Um diese rassistische Sozialisation aufzubrechen, für einen gleichberechtigten und gleichwertigen Umgang in unserer Gesellschaft miteinander, bedarf es entsprechend einer Rassismus sensiblen und gezielt antirassistischen Erziehung und Bildung.

Mit unserem Workshop verfolgen wir das Ziel, rassismuskritische Kompetenzen in Bildungsinstitutionen zu etablieren. Wir bieten eine umfangreiche Unterstützung und Impulse zur eigenen Bewusstwerdung und Aufklärung. Darüber hinaus fokussieren wir uns auf die rassismuskritische und diversitätssensible Auseinandersetzung und Reflexion in Bezug auf die eigene Persönlichkeit als auch auf den Umgang mit Kindern.

Referent*innen:

We A.R.E e.V.

Wer wir sind: Aster Oberreit (Schwarze Mutter einer Schwarzen Tochter), Griselda Welsing (Schwarze Mutter einer weißgelesenen Tochter), Kira Römer (weiße Mutter einer Schwarzen Tochter) und Linda Schulz (weiße Mutter weißer Töchter). Wir haben uns in 2020 zusammengefunden und aufgrund u.a. eigener Erfahrungen mit rassistischer Diskriminierung in Deutschland eine Initiative gegründet, die auf frühkindliche, antirassistische Erziehung und Bildung abzielt.

Zusätzlicher Antrieb waren die Diskriminierungserfahrungen ihrer Kinder, der Wunsch, dass Kinder Rassismen nicht reproduzieren und das fehlende Entgegenwirken in den Betreuungseinrichtungen. Seit Mai 2021 ist We A.R.E. ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Das gemeinsame Engagement ist auf ehrenamtlicher Basis und erfolgt nebenberuflich.