Für einen guten Einstieg: „Der Schatz der frühen Jahre“ – Ressource der Krippenpädagogik

Start: 30. Januar 2019, 09:00 Uhr
Ende: 30. Januar 2019, 16:00 Uhr
Veranstalter
DRK Kreisverband Hamburg-Harburg e.V., Fachberatung Kinder, Jugend und Familie
Adresse

Rote-Kreuz-Straße 3 - 5
Saal Außenmühle
21073 Hamburg

Kosten
keine (für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hamburger Kitas)
Ansprechpartner
Heidi Kreutzfeld
E-Mail
h.kreutzfeld@drk-harburg.hamburg
Download

Säuglinge und Kleinkinder entwickeln sich in einem atemberaubenden Tempo. Sie setzen von Geburt an all ihre Energie dafür ein, die Welt zu entdecken und zu verstehen. Nie wieder lernen Menschen so intensiv, wie in den ersten Jahren – und dies, ohne dass es ihnen jemand beibringen muss. Entscheidend dafür sind eigenes Tun und Vorbilder.
Die Beziehung zum Erwachsenen spielt dabei eine wesentliche Rolle. Nur wenn das Kind spürt, dass es gehört, verstanden, unterstützt und angenommen wird, kann es Selbstvertrauen und Vertrauen in die Welt entwickeln. Achtsamer und achtungsvoller Umgang sind ausschlaggebend für die Entwicklung des Selbstwertkonzepts.
Die Haltung der Fachkraft dem Kind gegenüber ist demnach von zentraler Bedeutung und entscheidend für das Wohlbefinden und den weiteren Entwicklungsverlauf. Ziel des Seminars ist es, sich mit den entwicklungspsychologischen Aspekten auseinanderzusetzen und sich für die daraus resultierenden Haltungen zu sensibilisieren.

Inhalte:
Erkenntnisse aus der Hirnforschung
Entwicklungsaufgaben 0-3 Jähriger
Beziehung und Bindung gestalten
Feinfühligkeit als Grundvoraussetzung für den Beziehungsaufbau
Resilienz: erkennen was trägt – vergewissern was stärkt

Referentin: Karla Erdmannsky-Licht (stellvertr. Geschäftsführung vom PTFZ)
Systemische Beraterin (DGSF), systemischer Coach mit Schwerpunkt soziale Einrichtungen (BUSCO), Fachkraft für traumapädagogische Intervention und Beratung (PTFZ), ressourcenfokussierte Elternberaterin (PTFZ), Mediatorin in pädagogischen Handlungsfeldern (EEW), Fachkraft für Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch; STEP-Elternberaterin; langjährige Berufserfahrung als Fachberatung und Leitung im Bereich Kindertagesstätten