„Ich bin genug, Du bist genug – Vom Umgang mit Scham & Verletzlichkeit“

26. April 2021, 09:00 Uhr
Ende: 26. April 2021, 16:00 Uhr
Veranstalter
Diakonie Hamburg
Adresse

ZOOM

Kosten
kostenlos
Ansprechpartner
Marjan van Harten
Anmeldung & weitere Infos
Download

Wo gelernt wird, da betreten wir Neuland – und begehen somit viele heikle Felder:
Wir begleiten junge Menschen dabei, Vertrauen in sich zu entwickeln und tragen
vielleicht selbst Narben aus unserer Lerngeschichte mit uns herum. Ob gewollt oder
nicht steht schnell steht das Thema Bewertung im Raum.
Im Miteinander gibt es immer wieder Situationen, die uns und andere in Scham versetzen.
Scham über eigene Verhaltensweisen, über das Tun von anderen, Scham, weil ein Malheur
passiert ist.
Wer Traumata erlebt hat, unter schwierigen Bedingungen oder in Familien mit Krisen aufwächst,
ist nicht selten schamgebunden. Aber auch die kleinen Unsicherheiten im Leben reichen aus:
im Kopf nur noch Nebel, fühlen wir in solchen Momenten alle Augen auf uns gerichtet und
wollen nur noch im Erdboden versinken. Oder wir stehen hilflos daneben und beobachten unser
Gegenüber, oder spüren, wie sich die Scham in Rage verwandelt und in Form von Kritik oder
Beleidigungen wie eine heiße Kartoffel weitergereicht wird.
Mit spielerischen Methoden und inspiriert von Expert*innen wie (z.B. Brené Brown)
sensibilisieren wir uns dafür, das Gefühl bemerken und benennen zu lernen, was von Haus aus
gern mal unsichtbar und im Verborgenen agiert… und daher auch schwer in Worte zu fassen
und in den Kontakt zu bringen ist: Scham. Mit gewaltfreier Kommunikation und dem inneren
Team trainieren wir, bei uns und anderen Perfektionismus entgegenzuwirken und unsere
Grenzen zu akzeptieren. – Denn (was immer uns der innere Kritiker auch einzureden versucht):
Es gibt es keine Fehler, sondern nur hilfreiche Lektionen. Lernen und gelungene Beziehungen
haben eine Grundvoraussetzung gemein: Spaß – und den Mut, uns zu zeigen. Wie wir sind.

Referentin: Turid Müller, Schauspielerin und Kommunikationspsychologin
weiß aus eigener Erfahrung, dass Scham ein Monster ist und aus ganzem Herzen
zu leben eine hohe Kunst.

Anmeldeschluss: 21.04.2021