Interkulturelle Orientierung in der Kita mit dem Diakonischen Werk Hamburg

Christine Tuschinsky

Unsere Gesellschaft wandelt sich ständig. Was gestern als richtig empfunden wurde, ist heute vielleicht verpönt – und umgekehrt. Globale Entwicklungen, die uns zunächst weit weg erschienen, sind längst in unserem Umfeld angekommen. Die Diskussionen über Migration und kulturelle Vielfalt verändern sich, auch unter dem Eindruck von Fluchtbewegungen. Neue Herausforderungen und Anliegen tauchen auf, lassen aber auch neue Chancen und Lösungen entstehen.

Mit den Jüngsten dieser Gesellschaft diesen Wandel mitzuerleben und zu gestalten, gehört zu den Aufgaben der Kita heute. Grundlegend ist dabei der Gedanke, dass der Umgang mit kultureller Vielfalt ein Thema für alle ist, gleichgültig wie lange man in Hamburg lebt und woher man kommt, welche Sprache(n) man spricht oder woran man glaubt.

Das Diakonie Angebot im Rahmen des Bundesprogramms Kita-Einstieg ermöglicht, sich mit interkultureller Orientierung vertraut zu machen, interkulturelle Kompetenzen zu vertiefen oder einfach mal in die Thematik reinzuschnuppern.

Dr. Christine Tuschinsky, Diakonisches Werk Hamburg



Die Angebote vom Projekt: Interkulturelle Orientierung in der Kita mit dem Diakonischen Werk Hamburg