Kindern und Eltern den Weg in eine Kita ebnen

Im Stadtteil Jenfeld-Hohenhorst ist die Kita-Kulturlotsin Eva Brudler angesiedelt.
Die Anker-Kita der Kita-Kulturlotsin ist die Elbkinder Kita Grunewaldstraße.

Die Kita Grunewaldstraße wurde im Dezember 2017 neu eröffnet und befindet sich in einem Stadtteil mit großem Entwicklungspotenzial in Hamburg-Jenfeld. Der Stadtteil ist gekennzeichnet durch eine Mischung aus Hochhäusern aus den 1960er Jahren, zum Teil aus Siedlungshäusern und Reihenhäusern. Das Umfeld ist geprägt durch einen hohen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund und bildungsfernen Familien mit geringem Einkommen. Direkt neben der Kita befindet sich eine Folgeunterbringung (Wohnunterkunft/WUK), in der 700 geflüchtete Menschen aus Afghanistan, Syrien, Iran, Irak, Eritrea, Ghana und Russland sowie vereinzelt obdachlose deutsche Familien leben.
Gleich neben der Kita liegt ein öffentlicher Spielplatz der Saga. Ein zentraler Treffpunkt für die Bewohner ist das seit 2013 bestehende Community-Center „Haus am See“, in dem sich ein Bistro, die Elternschule, die Volkshochschule und ein Sitzungssaal für private Feste und öffentliche Veranstaltungen befinden. Das Haus steht unter der Organisation und Leitung der Erziehungshilfe e.V. Neben dem „Haus am See“ gibt es ein Einkaufszentrum mit kleinen Geschäften, Cafés, Supermärkten, Ärzten und Apotheken sowie einer öffentlichen Bücherhalle.

Die Kita arbeitet sehr eng mit ihrer Partner-Kita der Elbkinder Kita Steglitzer Straße zusammen sowie mit dem Eltern-Kind-Zentrum der Elbkinder Kita Dahlemer Ring.

Ziel des Projektes ist es, Kindern und Eltern den Weg in eine Kita zu ebnen, die Eingewöhnung zu erleichtern und die Eltern in Fragen rund um den Kita-Alltag zu begleiten und zu unterstützen.

Anfang April 2018 fand ein erster Eltern-Kind-Workshop zum Thema Handpuppen statt.

Des Weiteren wird ein Projekt zum Thema Bücher und gemeinsames Lesen durchgeführt. Es wird regelmäßige Besuche in der Bücherei geben, wobei der Schwerpunkt auf Lesen und der Schrift der deutschen Sprache liegt , aber auch das Vorlesen von Kinderbüchern in der Muttersprache einen Platz findet.
Zudem ist in enger Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen des Stadtteils ein „Garten der Kulturen“ direkt neben der Anker-Kita entstanden. Dieses Angebot für junge Familien im Stadtteil wird von der Kita-Kulturlotsin unterstützt, indem regelmäßige Aktivitäten für Eltern und Kinder auch dort angeboten werden.

Eva Brudler, Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH

Fotos: © Julia Kneuse und © Eva Brudler

Die Angebote der Kita-Kulturlotsin Eva Brudler in Jenfeld