Internationaler Kinderbuchtag

Start: 2. April 2019, 00:00 Uhr
Ende: 2. April 2019, 00:00 Uhr

Die Initiative für diesen internationalen Ehrentag des Kinderbuchs geht auf das International Board on Books for Young People (IBBY) und das Jahr 1967 zurück. IBBY ist eine gemeinnützige Organisation, deren Ziel es ist, Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt das Interesse an Büchern und Literatur zu vermitteln (siehe dazu exemplarisch auch den Family Literacy Day in Kanada am 27. Januar).

Gegründet wurde dieses internationale Kuratorium 1953 in Zürich, Schweiz – heutiger Sitz ist in Basel – durch die deutsche Journalisten Jella Lepmann (1891–1970) und umfasst inzwischen mehr als 60 Sektionen in verschiedenen Ländern.

Weiterhin verfügt IBBY über einen offiziellen Status sowohl bei der UNESCO als auch bei UNICEF und wirkt dementsprechend als Sprecher des Kinder- und Jugendbuchsektors bei der Vorbereitung politischer Entscheidungen mit. Inhaltlicher Bezugspunkt ist hier vor allem der Appell an alle Nationen, sich für die Veröffentlichung und Verbreitung von Kinder- und Jugendbüchern einzusetzen, welcher durch das Internationale Abkommen über die Rechte von Kindern 1990 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde (siehe dazu auch den Beitrag über den Welttag des Buches am 23. April).

Ziele und Aufgaben des Internationalen Kinderbuchtages

Konkret verfolgt IBBY und ihre nationalen Sektionen vor diesem Hintergrund die folgenden Ziele mit dem heute begangenen Weltkinderbuchtag:

  • Lesen fördert Kommunikation. Entsprechend bietet auch Kinder- und Jugendliteratur eine Menge Potenzial zur internationalen Verständigung.
  • Allen Kindern einen leichten Zugang mit literarischem und künstlerischem Anspruch zu ermöglichen.
  • Auch Kinderbücher benötigen Verlage, Druckereien usw. Dementsprechend solle mit dem heutigen Aktionstag auch die Schaffung von Voraussetzungen für die Veröffentlichung und Verbreitung von Kinderbücher in den Mittelpunkt gestellt werden.
  • Aber nicht nur die Infrastruktur, sondern auch die Autoren und Künstler benötigen Unterstützung. Deshalb unterstützt IBBY auch die Weiterbildung von Menschen mit Interesse an Kinder- und Jugendliteratur.
  • Förderung des (literatur-)wissenschaftlichen und pädagogischen Diskurs über Kinder- und Jugendliteratur.

Quelle: www.kuriose-feiertage.de