Wege zur WillkommensKITA – Arbeitsmaterialien für die Kita-Praxis

Ob Sprachbarrieren oder kulturelle Unterschiede: Kitas, die Kinder mit Fluchthintergrund aufnehmen, stehen vor großen Herausforderungen und brauchen Unterstützung.

In dem Modellprogramm WillkommensKITAs der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKSJ) wurden in Sachsen bis Ende 2017 130 Pädagoginnen und Pädagogen in den teilnehmenden Kitas kontinuierlich begleitet und fortgebildet. Es gab zudem einen regelmäßigen Austausch zu zentralen Themen, wie zum Beispiel der Abbau von Vorurteilen, die Kommunikation mit geflüchteten Eltern und das Asylrecht.

Die Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Modellprogramm wurden vom DKJS aufbereitet und unter dem Titel „Wege zur WillkommensKITA“ herausgegeben. Mit Hilfe der Publikation soll das Wissen auch an weitere Kitas in Sachsen und bundesweit weitergegeben werden. Das Arbeitsmaterial richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kita, Kindertagespflege und Hort, die Kinder aus geflüchteten Familien betreuen und vor vielen Fragen stehen: Wie lassen sich Sprachhürden überwinden? Was ermutigt geflüchtete Eltern, sich in den Kitaalltag einzubringen? Und wie wird die Kita zu einem sicheren Ort, an dem alle Kinder mit Freude spielen und lernen können? Das Arbeitsmaterial unterstützt Kitas dabei, individuelle Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden.

Hier geht es zur Publikation.