Vielfalt leben und gestalten in der Kita bei den Elbkindern

Susanna Jeschonek-Seidel

Im Rahmen des Programms bieten die Elbkinder Fortbildungen mit vielfältigen inhaltlichen Schwerpunkten an.

„Vor dem Hintergrund meiner eigenen Migrationserfahrung freue ich mich sehr, bei „Kita-Einstieg“ dabei zu sein!“

Als Fachkraft für Qualifizierung bin ich seit Januar 2018 in der Abteilung Aus- und Fortbildung der Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH ein Teil von „Kita-Einstieg“. Seitdem konnte ich eine Vielzahl von Referent*innen dafür gewinnen, in Ihren Fortbildungsangeboten mit den Teilnehmenden zusammen die Vielfalt in den Kitas in den Blick zu nehmen. Die Fortbildungen bieten immer wieder Raum, sich aus verschiedenen Perspektiven mit pädagogischen Fragestellungen zu beschäftigen und konkrete Impulse für den Kita-Alltag zu gewinnen.

Im bisherigen Verlauf des Projekts standen auf dem Programm u.a. Themen wie, interkulturelle Kommunikation und Konfliktlösung, eine kultursensitive Beschäftigung mit Bindungsmustern, Zusammenarbeit mit Eltern verschiedener Herkunft, Entwicklung und Entstehung von Stereotypen, Sprachbildung und kulturelle Identität, sowie integrative Handlungsfelder wie Musik und Tanz.

Einige der Themen werden wir auch im weiteren Verlauf des Projekts wieder aufgreifen, wobei wir die Angebote auch immer an die aktuellen Bedarfe und Interessen der Fachkräfte anpassen. So haben wir 2020 in unseren Angeboten beispielsweise auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die pädagogische Arbeit aufgegriffen.

Susanna Jeschonek-Seidel, Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH

 



Die Angebote vom Projekt: Vielfalt leben und gestalten in der Kita bei den Elbkindern

Nach oben