Vielfalt leben und gestalten in der Kita bei den Elbkindern

Susanna Jeschonek-Seidel

Im Rahmen des Programms bieten die Elbkinder eine Reihe von eintägigen Fortbildungen mit verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkten an. Die Fortbildungen finden voneinander unabhängig statt und können einzeln besucht werden.

„Vor dem Hintergrund meiner eigenen Migrationserfahrung freue ich mich sehr, bei „Kita-Einstieg“ dabei zu sein!“

Als Fachkraft für Qualifizierung ist Susanna Jeschonek-Seidel seit Januar 2018 in der Abteilung Aus- und Fortbildung der Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH ein Teil von „Kita-Einstieg“. Nun hat sie eine Fortbildungsreihe ins Leben gerufen, deren Angebote die gelebte Realität der Vielfalt in den Kitas in den Blick nehmen.

Die Fortbildungen sollen die Möglichkeit bieten, sich aus verschiedenen Perspektiven mit pädagogischen Fragestellungen zu beschäftigen und konkrete Impulse für den Kita-Alltag geben.

Nach der Auftaktveranstaltung werden die verbleibenden Angebote der Fortbildungsreihe in diesem Jahr Bindungsmuster aus einer kultursensitiven Perspektive beleuchten und sich Fragen der interkulturellen Kommunikation und Konfliktlösung widmen. Im nächsten Jahr stehen dann u.a. Themen wie Zusammenarbeit mit Eltern verschiedener Herkunft, Entwicklung und Entstehung von Stereotypen sowie erneut integrative Handlungsfelder wie Musik und Tanz auf dem Programm.

Die Fortbildungen sollen die pädagogischen Fachkräfte dabei unterstützen, den besonderen Herausforderungen zu begegnen, die ein Kita-Alltag, mit sich bringt, der von sozio-kultureller Vielfalt geprägt ist.

Susanna Jeschonek-Seidel, Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH

 



Die Angebote vom Projekt: Vielfalt leben und gestalten in der Kita bei den Elbkindern