Basics

Was ist Kita?

In Deutschland können Kinder ab einem Alter von 1 Jahr betreut werden.

Das nennt man Kinder-Tages-Betreuung. Das nennt man auch Kita.

In der Kita arbeiten Menschen, die sich sehr gut mit Kindern auskennen.

Sie nennt man Erzieher und Erzieherinnen.  

Für die Betreuung der Kinder gibt es in Hamburg viele Angebote.

Die zwei wichtigsten Angebote sind:

Kita

Tagespflege

In der Betreuung unterscheidet man zwischen zwei Altersgruppen:

Krippe

Elementar

Warum ist Kita wichtig für ein Kind?

Bevor Kinder in die Schule gehen, sollten sie einige Dinge können.

Diese Dinge lernen sie in der Kita. Zum Beispiel:

  • Selbstständigkeit
  • Regeln beachten
  • Anderen zuhören
  • Sich melden
  • Sich in einer Gruppe zurechtfinden
  • Aufmerksam sein

Außerdem finden Kinder in der Kita Freunde und lernen viel Neues.

Eltern werden entlastet und können arbeiten gehen oder lernen. 

Rechts-Anspruch: Wer darf in die Kita?

In Hamburg haben alle Kinder ab 1 Jahr einen Anspruch auf einen Kita-Platz.

Die Betreuung von 5 Stunden am Tag mit einem Mittag-Essen ist für Eltern kostenlos.

Es können mehr Stunden beantragt werden. Wenn die Eltern:

eine Ausbildung machen,

studieren,

arbeiten,

einen Deutsch-Kurs machen.

 

Die Kinder können dann bis zu 12 Stunden betreut werden.

Auch Kinder mit Fluchterfahrung haben in Hamburg ein Recht auf die Kita.

Sie können in die Kita, wenn sie länger als 6 Monate in Deutschland leben.

Wenn sie schon früher die Erstaufnahme verlassen haben, dürfen die Kinder auch früher in die Kita.

 

Was kostet die Kita?

Die meisten Kosten für die Kita übernimmt die Stadt Hamburg. Dafür vergibt sie Kita-Gutscheine.

Wenn das Kind länger als 5 Stunden in der Kita ist, müssen die Eltern etwas bezahlen: den Eltern-Beitrag.

Ob und wieviel Geld die Eltern bezahlen müssen, ist unterschiedlich:

  • Wer viel Geld hat, bezahlt mehr.
  • Wer wenig Geld hat, bezahlt wenig oder gar nichts.

Wie viel Sie wahrscheinlich bezahlen müssen, können Sie im Beitrags-Rechner sehen.

Wichtig: Es besteht keine Kita-Pflicht wie in der Schule.

Dennoch soll Ihr Kind regelmäßig in die Kita kommen.

So wird es Teil der Gruppe.

Fehlt ein Kind lange ohne Grund, muss die Kita das der Behörde melden.

Die Behörde kann den Kita-Gutschein dann für ungültig erklären.

Wer kann mir helfen?

Kita-Kulturlotsen und Kita-Kulturlotsinnen

  • Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen
  • Hilfe bei der Kita-Platz-Suche
  • Begleitung zu Behörden
  • Beratung

Eltern-Kind-Zentren, Elternschulen, Kinder-Familienhilfezentren

  • Spiel- und Lern-Stunden für Kinder
  • Eltern-Kind-Angebote
  • Beratung

Abteilung Kinder-Tages-Betreuung (KTB)

  • Fragen zum Kita-Gutschein
  • Anzahl der Betreuungs-Stunden
  • Kita-Platz-Nachweis-Verfahren
  • Meldung von neuer Adresse/ Umzug

Kita-Trägerberatung

Fragen oder Beschwerden zu

  • pädagogischem Konzept
  • Qualität

Bezirkselternausschüsse (BEA)

  • Fragen zu allen Themen in Ihrer Kita

Nächster Schritt:
Kita-Platz-Suche