In der Kita
ankommen

Was ist ein Betreuungs-Vertrag?

Nachdem Sie eine Zusage einer Kita erhalten haben, schließen Sie einen Vertrag ab.

Der Vertrag heißt Betreuungs-Vertrag.

Hier stehen sehr wichtige Informationen drin. Zum Beispiel:

  • Betreuungs-Zeiten
  • Kündigungs-Frist
  • Personen, die Ihr Kind aus der Kita abholen dürfen
  • Weitere Kosten für die Kita (zum Beispiel für Ausflüge, Windeln)

Lesen Sie den Vertrag in Ruhe durch.

Wenn Sie etwas nicht verstehen, lassen Sie sich dies erklären.

Sie können auch nach einer Übersetzung fragen.

Hier finden Sie ein Merkblatt mit den wichtigsten Informationen eines Betreuungs-Vertrages.

Welche Dokumente brauche ich für die Kita?

Kita-Gutschein

Untersuchungsheft vom Kinderarzt oder der Kinerärztin

Unterschriebener Betreuungs-Vertrag

Impf-Ausweis

Was heißt Eingewöhnung? Wie läuft diese ab?

Den Start in der Kita nennt man „Eingewöhnung“.

Ihr Kind soll sich langsam in der Kita einleben und Vertrauen gewinnen.

Dafür braucht es Zeit.

Am Anfang bleiben Sie bei Ihrem Kind.

Fühlt sich Ihr Kind in der Kita wohl, bleibt es immer länger allein.

Eine Person in der Kita kümmert sich ganz besonders um Ihr Kind.

Diese Person nennt man Bezugs-Erzieher oder Bezugs-Erzieherin.

Die Eingewöhnung in der Kita verläuft bei jedem Kind anders.

Die Eingewöhnung kann 4 Wochen oder länger dauern.

Planen Sie diese Zeit ein.

Am Anfang wird Ihr Kind vielleicht noch nicht so lang in der Kita bleiben.

Nehmen Sie sich in dieser Zeit viel Zeit für Ihr Kind – auch außerhalb der Kita.

 

Hier ist ein Beispiel:

Tag 1-3:

  • Sie bleiben mit Ihrem Kind in der Kita.
  • Sie und Ihr Kind lernen alles kennen.
  • Sie bleiben pro Tag 1-2 Stunden.

Tag 4-14:

  • Die erste Trennung findet statt.
  • Sie bleiben in der Kita.
  • Wenn Ihr Kind weint, kommen Sie direkt zurück und trösten Ihr Kind.

Tag 15-28:

  • Ihr Kind bleibt allein in der Kita.
  • Sie können die Kita verlassen.
  • Wie lange Ihr Kind in der Kita bleibt, klären Sie mit der Kita.
  • Sie müssen telefonisch jederzeit erreichbar sein.
  • Wenn es Ihrem Kind nicht gut geht, kommen Sie wieder.

Ende:

  • Die Eingewöhnung ist beendet, wenn Ihre Betreuungs-Zeiten erreicht sind.
  • Die Betreuungszeiten stehen im Vertrag.  
  • In manchen Kitas wird am Ende ein Gespräch geführt.

Möchten Sie mehr erfahren?